17 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Mehr als 50 Marineschiffe besuchen Kieler Woche

Feste Mehr als 50 Marineschiffe besuchen Kieler Woche

China, USA, Spanien: Die Kieler Woche lockt nicht nur tausende Segler an. Auch mehr als 50 Marineschiffe aus zwölf Ländern sind in diesem Jahr zu Gast.

Voriger Artikel
NDR 1 Welle Nord: Mutter von stranguliertem Kind in Haft
Nächster Artikel
Unter Verdacht: Steuerfahnder durchsuchen 24 Objekte

Die spanische Fregatte kommt in Kiel an und wird von einem Orchester empfangen.

Quelle: Lukas Schulze

Kiel. Marineschiffe aus zwölf Ländern nehmen in diesem Jahr an der Kieler Woche teil. Die ersten der mehr als 50 Schiffe und Boote haben am Freitagmorgen im Marinestützpunkt festgemacht. Gut 3500 Soldaten sind zu Gast, wie ein Marinesprecher in Kiel sagte. Offiziell startet die nach Angaben der Veranstalter größte Segelsportveranstaltung der Welt am Samstagabend. Sie wird von Ministerpräsident Torsten Albig und Vize-Kanzler Sigmar Gabriel (beide SPD) eröffnet.

Auch die chinesische Fregatte "Xiang Tan" machte in Kiel fest. Sie hatte die weiteste Anreise zu dem Sommerfest. Das größte ausländische Schiff ist der 208 Meter lange britische Hubschrauberträger HMS "Ocean". Nicht wesentlich kleiner ist das 189 Meter lange US-Kommandoschiff USS "Mount Whitney". Mit vier Schiffen stellen die Niederlande das größte Kontingent. Flaggschiff ist der deutsche Einsatzgruppenversorger "Berlin".

Traditionell können Besucher wieder beim sogenannten Open Ship am Wochenende und am kommenden Mittwoch einen Blick auf und in die Schiffe und Boote werfen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3