21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Mehrere Verletzte nach Notbremsung eines Linienbusses

Unfälle Mehrere Verletzte nach Notbremsung eines Linienbusses

Bei der Notbremsung eines Linienbusses im Hamburger Stadtteil Tonndorf sind am Freitagnachmittag 15 Menschen verletzt worden. Es sei aber niemand lebensgefährlich verletzt worden, sagte ein Feuerwehrsprecher.

Voriger Artikel
Baby geschüttelt und schwer verletzt: Staatsanwaltschaft ermittelt
Nächster Artikel
"Dithmarscher Obstmodelle": Ausstellung geplant

30 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren im Einsatz.

Quelle: Holger Hollemann/Archiv

Hamburg. Die Insassen hätten Prellungen sowie Schürf- und Schnittwunden erlitten. Der Busfahrer habe nach ersten Erkenntnissen so stark gebremst, weil vor ihm ein anderes Fahrzeug sehr knapp eingeschert war, sagte ein Polizeisprecher. Sechs Streifenwagen und etwa 30 Feuerwehrleute waren nach Angaben von Polizei und Feuerwehr im Einsatz.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3