21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Millionenschaden bei Feuer in Sankt Peter-Ording

Brände Millionenschaden bei Feuer in Sankt Peter-Ording

Geht in Nordfriesland ein Brandstifter um? Immer wieder lodern auf Eiderstedt die Flammen. Bislang mussten die Wehren bereits sechs Mal ausrücken.

Voriger Artikel
Feuer zerstört Lagerhalle einer Wurstfabrik
Nächster Artikel
Sternsinger sammeln 440 000 Euro im Erzbistum Hamburg

Feuerwehrleute bekämpfen die Flammen eines brennenden mit Reet gedeckten Hauses.

Quelle: Wolfgang Runge

Sankt Peter-Ording. Ein Feuer hat in Sankt Peter-Ording (Kreis Nordfriesland) ein Reet gedecktes Haus mit Ferienwohnungen zerstört. Man gehe von einem Millionenschaden aus, sagte ein Polizeisprecher in Flensburg. Die Feuerwehr befürchtet, dass auf Eiderstedt ein Brandstifter am Werk ist: Es sei bereits das sechste Mal, dass hier etwas in Flammen aufgegangen sei hieß es. Zuletzt war am Montag wenige Kilometer entfernt in Katherinenheerd ein Reetdachhaus niedergebrannt. Dabei wurde der Schaden an dem Haus auf rund 300 000 Euro geschätzt.

Das Reetdachhaus "Heedweg" liegt unmittelbar neben dem Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr. Das Gebäude brannte in der Nacht zum Donnerstag zum Großteil nieder. Rund 100 Einsatzkräfte aus der Umgebung waren im Einsatz. Die Feuerwehr rettete drei Menschen aus dem brennenden Gebäude. Ein Feuerwehrmann wurde bei den Löscharbeiten leicht verletzt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3