18 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Mit dem Kajak um Nordamerika: Husumerin plant Extrem-Trip

Freizeit Mit dem Kajak um Nordamerika: Husumerin plant Extrem-Trip

Die deutsche Extremsportlerin Freya Hoffmeister will als erster Mensch mit dem Kajak Nordamerika umrunden. Dafür plant die 52-Jährige aus Husum in Schleswig-Holstein die nächsten acht bis zehn Jahre ein, wie sie auf ihrer Internetseite mitteilte.

Voriger Artikel
Unbekannter überfällt Spielhalle und bedroht Mitarbeiterin
Nächster Artikel
Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" feiert 70. Geburtstag

Die Husumer Extrem-Paddlerin Freya Hoffmeister posiert mit ihrem Kajak.

Quelle: Carsten Rehder/Archiv

Husum. "Anfang März fliege ich rüber, Ende März soll es losgehen", sagte Hoffmeister am Montagabend der Deutschen Presse-Agentur.

Die rund 50 000 Kilometer lange Strecke will sie mit zwei Anläufen absolvieren - jeweils mit Start in Seattle und Ziel in New York. Hoffmeister plant, in Blöcken von drei bis fünf Monaten zu paddeln.

Sie gehe davon aus, dass sie es packe, sagte Hoffmeister, "aber man steckt nicht in seinem Körper drin." Zumal sie sich bei Arbeiten an ihren beiden Eisdielen in Husum am Ellenbogen verletzt habe - was sie aber nicht von einem Kajak-Trip im Sommer abhielt: "Da bin ich mit kaputtem Ellenbogen zur Erholung einmal um Irland geschwungen." Hoffmeister hat 2009 mit dem Kajak bereits Australien und zwischen 2011 und 2014 Südamerika umrundet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3