7 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Mitarbeiter soll 500 000 Euro veruntreut haben

Kriminalität Mitarbeiter soll 500 000 Euro veruntreut haben

Fast fünfeinhalb Jahre lang soll ein Mitarbeiter in Hamburg seinen Arbeitgeber betrogen und um 500 000 Euro geprellt haben. Der 45 Jahre alte Mann sei wegen Verdachts der gewerbsmäßigen Untreue am Dienstag verhaftet worden, teilte die Hamburger Polizei am Mittwoch mit.

Voriger Artikel
Vier Verletzte bei Kellerbrand in Oststeinbek
Nächster Artikel
Betrunkener liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Zahlreiche Euro-Banknoten liegen auf einem Tisch.

Quelle: Daniel Reinhardt/Archiv

Hamburg. Er soll die Vollmacht für das Geschäftskonto seines Arbeitgebers ausgenutzt haben, um an eine zusätzliche EC-Karte zu kommen. Mit ihr soll er 316 Mal Beträge vom Firmenkonto abgehoben und unberechtigte Überweisungen getätigt haben - von Oktober 2010 an bis März dieses Jahres. In der Wohnung des Mannes stellte die Polizei unter anderem rund 6000 Euro Bargeld und einen Computer sicher.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3