10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Mord an 16-Jährigem: Polizeitaucher suchen nach Spuren

Kriminalität Mord an 16-Jährigem: Polizeitaucher suchen nach Spuren

Taucher der Hamburger Polizei haben am Dienstag erneut nach der Waffe gesucht, mit der im Oktober ein 16-Jähriger an der Hamburger Binnenalster getötet wurde.

Voriger Artikel
Zwei Verletzte nach Unfall auf der A210 in Höhe Bovenau
Nächster Artikel
Alsterschwäne beziehen Winterquartier: großes Zelt

Mord an Kennedybrücke: Polizei sucht nach Tatwaffe.

Quelle: Daniel Reinhardt

Hamburg. "Die Hoffnung ist natürlich, dass sich noch unentdeckte Spuren finden lassen", sagte ein Polizeisprecher.

Mitte Oktober hatte ein Unbekannter den 16-Jährigen und seine Begleiterin (15) unter der Kannedybrücke unvermittelt angegriffen. Während er die 15-Jährige in die Alster stieß, verletzte er den 16-Jährigen schwer - vermutlich mit einem Messer. Der Jugendliche starb im Krankenhaus an seinen Stichverletzungen. Vom Täter und der Tatwaffe fehlt bislang jede Spur. Das IS-Sprachrohr "Amak" verbreitete später ein Bekenntnis der Terrormiliz Islamischer Staat zur Tat. Die Ermittler halten eine Verbindung zum IS jedoch für unwahrscheinlich.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3