18 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Mord an 16-Jährigem: Polizeitaucher suchen nach Spuren

Kriminalität Mord an 16-Jährigem: Polizeitaucher suchen nach Spuren

Taucher der Hamburger Polizei haben am Dienstag erneut nach der Waffe gesucht, mit der im Oktober ein 16-Jähriger an der Hamburger Binnenalster getötet wurde.

Voriger Artikel
Zwei Verletzte nach Unfall auf der A210 in Höhe Bovenau
Nächster Artikel
Alsterschwäne beziehen Winterquartier: großes Zelt

Mord an Kennedybrücke: Polizei sucht nach Tatwaffe.

Quelle: Daniel Reinhardt

Hamburg. "Die Hoffnung ist natürlich, dass sich noch unentdeckte Spuren finden lassen", sagte ein Polizeisprecher.

Mitte Oktober hatte ein Unbekannter den 16-Jährigen und seine Begleiterin (15) unter der Kannedybrücke unvermittelt angegriffen. Während er die 15-Jährige in die Alster stieß, verletzte er den 16-Jährigen schwer - vermutlich mit einem Messer. Der Jugendliche starb im Krankenhaus an seinen Stichverletzungen. Vom Täter und der Tatwaffe fehlt bislang jede Spur. Das IS-Sprachrohr "Amak" verbreitete später ein Bekenntnis der Terrormiliz Islamischer Staat zur Tat. Die Ermittler halten eine Verbindung zum IS jedoch für unwahrscheinlich.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3