5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Müllcontainer-Brände in Niebüll: Polizei ermittelt

Brände Müllcontainer-Brände in Niebüll: Polizei ermittelt

Nach mehreren Feuern im nordfriesischen Niebüll ermittelt die Polizei wegen des Verdachts auf schwere Brandstiftung. Das teilte die Polizei am Montag mit. So hatten mehrere brennende Mülltonnen am Sonntag einen Schaden von etwa 100 000 Euro verursacht.

Niebüll. 15 Menschen mussten laut Polizei in Sicherheit gebracht werden. Während des Löscheinsatzes erlitt ein Feuerwehrmann einen Herzinfarkt und musste vor Ort wiederbelebt werden. Nach Feuerwehrangaben wurde ein Kleidungsgeschäft in Mitleidenschaft gezogen. Erst am vergangenen Freitag und Mittwoch hatten Container in der Stadt gebrannt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Feuerserie in Niebüll
Foto: In Niebüll brannte es in den vergangenen Tagen regelmäßig: Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei.

In Niebüll geht offenbar ein Brandstifter um: Die Polizei sucht nach mehreren Bränden in der Nacht zu Mittwoch, Freitag und am Sonntagabend nach einem Mann, der im Umfeld eines der Brände aufgefallen ist.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3