18 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Nach Feuer: "MSC Katrina" erreicht Hamburger Hafen

Schifffahrt Nach Feuer: "MSC Katrina" erreicht Hamburger Hafen

Der Frachter "MSC Katrina" hat nach einem Feuer an Bord seinen Zielort im Hamburger Hafen erreicht. Das Havariekommando habe seinen Einsatz am Freitagabend beendet, berichtete es kurz danach in einer Mitteilung.

Helgoland/Hamburg. Auf dem Weg von Antwerpen nach Hamburg hatte sich am frühen Freitagmorgen südlich von Helgoland Holzkohle in einem Container an Bord des Frachters selbst entzündet, wie ein Polizeisprecher am Samstag sagte.

Zwei Teams speziell ausgebildeter Brandbekämpfungseinheiten wurden von Cuxhaven aus auf das Schiff gebracht und löschten das Feuer, hatte ein Sprecher des Havariekommandos Cuxhaven am Freitag berichtet. Nach Ende der Löscharbeiten setzte das Schiff seine Reise fort. Menschen wurden nicht verletzt, die Schadenshöhe war zunächst weiter unklar.

Die Einfahrt in den Hamburger Hafen verlief ohne Zwischenfälle - Löschkräfte begleiteten das Schiff. Dort sollte der beschädigte Container sowie vorsichtshalber einige umliegende Container entladen werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3