14 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Nach eskalierter Demo in Leck: Anklagen gegen zwei Teilnehmer

Prozesse Nach eskalierter Demo in Leck: Anklagen gegen zwei Teilnehmer

Nach der eskalierten Demonstration gegen einen verurteilten Sexualstraftäter im März in Leck im Kreis Nordfriesland wird nun Anklage gegen zwei Teilnehmer erhoben.

Voriger Artikel
Online-Beschwerdestellen werden kaum genutzt
Nächster Artikel
Streit um Fahrpreis - Mann bedroht Taxifahrer mit Waffe

Die Demonstration im März endete mit Festnahmen.

Quelle: Karin Johannsen/Archiv

Flensburg/Leck. Einem Beschuldigten werde Widerstand gegen die Staatsgewalt und versuchte Nötigung vorgeworfen, sagte die Flensburger Oberstaatsanwältin Ulrike Stahlmann-Liebelt am Dienstag.

Gegen einen Jugendlichen werde wegen Widerstands Anklage erhoben. Ein Verfahren sei noch offen, zwei weitere gegen Demonstrantinnen seien noch nicht abgeschlossen. Dabei gehe es möglicherweise um den Anfangsverdacht einer unangemeldeten Demonstration. Die Verhandlungstermine vor dem Amtsgericht Niebüll sind noch nicht bekannt.

Der 18-jährige Sexualstraftäter war Ende Januar wegen sexuellen Missbrauchs eines Mädchens zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Teilnehmer einer Demonstration hatten im März vergeblich versucht, gewaltsam in seine Wohnung einzudringen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3