9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Nagelgurt stoppt gesuchten Dieb mit Auto aus Hamburg

Kriminalität Nagelgurt stoppt gesuchten Dieb mit Auto aus Hamburg

Mit Hilfe eines Nagelgurts hat die Bundespolizei in Vorpommern einen Autodieb mit einem 100 000 Euro teuren Wagen gefasst. Das Fahrzeug war in der Nacht zum Montag in Hamburg gestohlen und schnell zur Fahndung ausgeschrieben worden, wie eine Sprecherin der Bundespolizei am Dienstag in Pasewalk sagte.

Voriger Artikel
Demenz-Experten: Kliniken müssen Angehörige ernster nehmen
Nächster Artikel
Kinderärzte warnen vor "Diäten-Hype"

Das Blaulicht eines Funkstreifenwagens.

Quelle: Jens Wolf/Archiv

Penkun/Hamburg. Der 46-jährige Fahrer war Beamten am Montag nahe Sommersdorf bei Penkun (Kreis Vorpommern-Greifswald) auf der Landesstraße 283 aufgefallen.

Trotz der Haltesignale des verfolgenden Polizeiautos gab der Mann Gas und floh mit hoher Geschwindigkeit. Eine weitere Streife konnte aber vor Penkun noch den Nagelgurt auswerfen, den der Mann überfuhr.

Der Fahrer fuhr zunächst weiter auf die Autobahn 11 in Richtung Stettin (Szczecin), musste aber wegen der kaputten Reifen bald stoppen. Der Mann aus dem polnischen Danzig (Gdansk) wurde festgenommen. Gegen ihn habe es schon einen Untersuchungshaftbefehl wegen Autodiebstahls aus Hamburg gegeben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3