21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Neuer Langstrecken-Flieger Airbus A350 in Hamburg gelandet

Luftverkehr Neuer Langstrecken-Flieger Airbus A350 in Hamburg gelandet

Der neue Airbus A350 XWB der Fluggesellschaft Finnair ist am Sonntag in Hamburg gelandet. Die Finnen haben die Maschine erst vor wenigen Tagen vom Hersteller Airbus in Toulouse übernommen und fliegen damit ab dem 21. November zwischen Helsinki und verschiedenen asiatischen Metropolen.

Voriger Artikel
Barbara Schöneberger bewundert Angela Merkel
Nächster Artikel
Notorischer Schwarzfahrer von Bundespolizei festgenommen

Finnair-Chef Pekka Vauramo spricht vor der Presse.

Quelle: EPA/MARKKU OJALA FINLAND OUT

Hamburg. Das Flugzeug setze neue Maßstäbe beim Passagierkomfort und der ökologischen Nachhaltigkeit, erklärte Finnair-Chef Pekka Vauramo.

Der Airbus A350 XWB soll die Vorgängermodelle A330 und A340 ablösen. Bislang wurden insgesamt sieben Maschinen ausgeliefert, doch diese ist die erste an eine europäische Fluglinie. Finnair hat 19 Flugzeuge von dem Modell bestellt; insgesamt hat Airbus 783 Bestellungen erhalten.

Die Maschine ist 66,89 Meter lang und hat eine Flügelspannweite von 64,75 Metern. In der Bestuhlung von Finnair kann sie 297 Passagiere transportieren, davon 46 in der Business Class. 43 Sitze hat die Economy Comfort Class mit zusätzlicher Beinfreiheit, 208 die Economy Class.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3