11 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Neun Verletzte bei Auffahrunfällen

Autobahn 7 Neun Verletzte bei Auffahrunfällen

Bei einer Serie von drei Auffahrunfällen sind am Sonnabend auf der A7 neun Menschen leicht verletzt worden. Zunächst seien zwei Autos in Fahrtrichtung Hamburg zwischen Henstedt-Ulzburg (Kreis Segeberg) und Quickborn zusammengestoßen, sagte ein Sprecher der Autobahnpolizei Neumünster.

Voriger Artikel
Langer Stau vor Elbtunnel
Nächster Artikel
Kinder bedrohen 15-Jährigen mit Messer

Der Verkehr staute sich nach Polizeiangaben auf 15 Kilometern.

Quelle: dpa

Henstedt-Ulzburg. Dabei gab es zwei Verletzte. Kurz darauf seien im Stau knapp einen Kilometer hinter der Unfallstelle vier weitere Pkw ineinander gefahren. Hierbei erlitten sechs Menschen leichte Verletzungen. Schließlich stießen noch zwei Autos bei Bad Bramstedt zusammen. Bei diesem Folgeunfall kam eine Person zu Schaden. Der Verkehr hatte sich unterdessen auf 15 Kilometern gestaut.

Voriger Artikel
Nächster Artikel