19 ° / 7 ° heiter

Navigation:
Niedlicher Nachwuchs im Tierpark Arche Warder

Tiere Niedlicher Nachwuchs im Tierpark Arche Warder

Der Tierpark Arche Warder freut sich über niedlichen Nachwuchs. Zu bewundern sind etwa ein zotteliges Lamm eines Waldschafs, knuddelige Fohlen eines Poitou-Esels oder eines kleinwüchsigen Posavina-Pferdes.

Voriger Artikel
Prozess wegen Totschlags und Körperverletzung begonnen
Nächster Artikel
Vierteltonne reines Kokain in Erdnuss-Container entdeckt

Auch das Rote Mangalitza-Wollschwein hat Ferkel bekommen.

Quelle: Carsten Rehder

Warder. Auch Ferkel des schwedischen Linderöd-Schweins oder des Roten Mangalitza-Wollschweins sowie flauschige Küken eines Brakel-Huhns erfreuen die Besucher.

Der Tierpark Arche Warder will sie alle vor dem Aussterben retten und die genetische Einmaligkeit dieser robusten alten Haustierrassen erhalten. "Die alten Rassen sind an ihre jeweiligen Umweltbedingungen optimal angepasst", erklärt Tierparkchef Kai Frölich. Es gibt Rassen, die fühlen sich auf trockener Steppe wohl, andere lieben feuchte Moorgebiete, kommen im Mittel- oder Hochgebirge zurecht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Tierpark Arche Warder
Foto: Vorsichtige Annäherung: Poitou-Eselnachwuchs Fridolin (links) wurde am 1. März geboren, Felix am 15. April.

Die Zeiten, in denen Esel- und Pferdepfleger im Tierpark Arche Warder, Nachtwachen bei der Abfohlbox schieben mussten, sind vorbei. Alle Esel- und Pferdebabys sind jetzt auf der Welt und tollen bei schönem Wetter auch schon über die Koppeln der Arche. Was für ein süßes Schauspiel.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3