17 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Größtes Schiff der Welt startet ersten Einsatz

Nordsee Größtes Schiff der Welt startet ersten Einsatz

In Rotterdam hat am Sonnabend der erste Einsatz des größten Schiffes der Welt begonnen. Das gigantische Offshore-Arbeitsschiff "Pioneering Spirit" hat seinen Ausrüstungsplatz im Morgengrauen verlassen und ist hinaus auf die Nordsee gefahren.

Voriger Artikel
Jugendliche aus der Schlei in Schleswig gerettet
Nächster Artikel
50 Aussteller bei Lifestyle-Messe British Flair

Das gigantische Offshore-Arbeitsschiff "Pioneering Spirit" hat seinen Ausrüstungsplatz im Morgengrauen verlassen und ist hinaus auf die Nordsee gefahren.

Quelle: Frank Behling

Rotterdam. Noch im August soll das 382 Meter lange und 124 Meter breite Schiff mit dem Abbau der ersten Bohrinsel vor Norwegen beginnen. Sechs Jahr nach der Auftragsvergabe beginnt damit der Dienst für den Giganten.
Die "Pioneering Spirit" soll vor Norwegen eine 13 500 Tonnen schwere Offshoreplattform aus dem norwegischen Ölfeld "Yme" abbauen. Für dieses Zweck wurde das in Panama beheimatete Schiff mit gigantischen Hubgeräten versehen. Die zwölf bereits an Bord installierten Hubwerke haben bei Tests in den vergangenen Wochen Gewichte von bis zu 14 700 Tonnen gehoben.

In den nächsten Tagen stehen auf der Nordsee noch einige Erprobungen auf dem Programm, bevor die "Pioneering Spirit" in der zweiten Augusthälfte das "Yme"-Ölfeld ansteuert. Nach dem Abbau der Plattform soll das Schiff im September wieder nach Rotterdam zurückkehren. In Europas größtem Hafen hat das Schiff seine Basis im Europort.

Foto: Eigner des Spezialschiffes ist die Schweizer Firma Allseas Marine Contractors.

Eigner des Spezialschiffes ist die Schweizer Firma Allseas Marine Contractors.

Quelle: Frank Behling

Eigner des Spezialschiffes ist die Schweizer Firma Allseas Marine Contractors. Sie hat das Schiff 2010 bei der koreanischen Daewoo Werft in Auftrag gegeben. Die Gesamtkosten des Projekt sollen nach unbestätigten Meldungenetwa drei Milliarden US-Dollar betragen. Im Januar 2015 kam der Neubau zur Endausrüstung von Korea nach Rotterdam.  Die Reederei Allseas hat das Schiff so konstruiert, dass es Förderplattformen, Bohrinseln und auch  andere Bauwerke in einem Stück anheben kann.

Dabei fährt das Doppelrumpfschiff unter die Plattform und hebt sie an.
Mit einer Vermessung von 40 3342 BRZ ist die "Pioneering Spirti" fünf so groß wie die "Color Magic" oder doppelt so groß wie die heute größten Containerschiffe der Welt. Nach einer Untersuchung der Reederei werde etliche der heute 600 Bohrinseln in der Nordsee bis 2040 zurückgebaut. Diese Aufgabe soll dann die "Pioneering Spirit" übernehmen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3