16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Plädoyer im Pfandleihhaus-Prozess fortgesetzt

Prozesse Plädoyer im Pfandleihhaus-Prozess fortgesetzt

Im Prozess gegen eine Gruppe mutmaßlicher Räuber setzt die Staatsanwaltschaft am Freitag in Schleswig ihren Schlussvortrag fort. Staatsanwalt Christopher Sievers will sich dabei unter anderem zu einem Überfall auf ein Pfandleihhaus in Kiel sowie zu einem geplanten Überfall in München äußern.

Voriger Artikel
A7 nach Unfall mit Diesel verunreinigt
Nächster Artikel
Unwetter zieht über Norden: keine größeren Auswirkungen

Polizeibeamte stehen im Verhandlungssaal hinter einem der Angeklagten.

Quelle: Carsten Rehder/Archiv

Schleswig. In der vergangenen Woche hatte er bereits Einzelheiten zu einem Überfall auf einen Düsseldorfer Juwelier geschildert. Die elf wegen schweren Raubes, gefährlicher Körperverletzung und der Beihilfe dazu angeklagten Männer sollen "fast industriell" und mit "unglaublicher krimineller Energie" vorgegangen sein, sagte Sievers. Die Angeklagten im Alter zwischen 22 und 40 Jahren stehen seit Ende 2015 vor dem Landgericht Kiel. Aus Platzgründen wird unter strengen Sicherheitsvorkehrungen am Oberverwaltungsgericht Schleswig verhandelt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3