16 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
"Pokémon Go"-Spieler blockieren Kieler Restaurant

Telekommunikation "Pokémon Go"-Spieler blockieren Kieler Restaurant

Die Begeisterung der "Pokémon Go"-Spieler für die App hat in Kiel einen Polizeieinsatz ausgelöst. Mitarbeiter einer Restaurantkette hatten am Mittwochnachmittag die Polizei alarmiert, weil 20 bis 30 Jugendliche mit Smartphones den Eingang blockierten, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag sagte.

Voriger Artikel
Zwei Kinder von Autos erfasst und schwer verletzt
Nächster Artikel
Telefone in Hamburgs Behörden und Ämtern immer noch gestört

Eine Hand hält ein Handy mit der neuen «Pokémon Go»-App.

Quelle: REMKO DE WAAL/Archiv

Kiel. Beamte fuhren daraufhin zum Einsatzort und sprachen einen Platzverweis für die Gruppe aus. Die Jugendlichen zogen dann mit ihren Geräten weiter.

Die App ist seit Mittwoch auch in Deutschland für Android-Geräte und Apples iOS-Plattform verfügbar. Das Spiel basiert auf realen Geodaten und wird meist im Freien gespielt. Die Suche nach kleinen virtuellen Monster-Figuren hat auch in Deutschland einen Hype ausgelöst. Laut Polizei gab es in Kiel deshalb aber bislang nur diesen einen Einsatz.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3