8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei fasst mutmaßlichen Raubmörder nach fast 20 Jahren

Kriminalität Polizei fasst mutmaßlichen Raubmörder nach fast 20 Jahren

Fast 20 Jahre nach einem brutalen Raubmord an einem Musikmanager in Hamburg-Lokstedt ist der mutmaßliche Täter in der Schweiz gefasst worden. Der 41-Jährige sitze inzwischen in Baden-Württemberg im Gefängnis, teilte die Bundespolizei am Montag mit.

Konstanz/Hamburg. Weil der Mann mit einem internationalen Haftbefehl gesucht worden war, überstellten ihn die Schweizer Behörden nach Konstanz.

Laut Haftbefehl soll der Mann im September 1993 einen 49 Jahre alten Musikmanager in dessen Hamburger Wohnung getötet haben. Er habe zahlreiche Wertgegenstände wie eine goldene Uhr und einen Diamantring aus dem Besitz des Opfers geraubt, hieß es.

Der mutmaßliche Täter war am 10. April dieses Jahres in Winterthur in der Schweiz festgenommen worden, wie der Hamburger Oberstaatsanwalt Wilhelm Möllers berichtete - und zwar wegen Verdachts der Geldwäsche. Als die Schweizer Behörden einen DNA-Abgleich machten, habe es einen Treffer bei dem Hamburger Raubmord gegeben.

"Wir werfen ihm vor, dass er sein gefesseltes und geknebeltes Opfer brutal gewürgt und erdrosselt hat, um viele Wertgegenstände zu rauben", sagte Möllers. Bei der Verkündung des Haftbefehls im Amtsgericht Konstanz habe der 41-Jährige zu den Vorwürfen geschwiegen. Wann der Mann nach Hamburg gebracht wird, ist nach Möllers' Angaben bisher unklar.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3