18 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Land verbietet Rocker-Symbole

Schleswig-Holstein Land verbietet Rocker-Symbole

Die Landespolizei greift durch: Im Norden dürfen Mitglieder verbotener Rocker-Organisationen keine Club-Embleme mehr öffentlich tragen. Zwölf Gruppierungen sind von dem Verbot, das mit sofortiger Wirkung in Kraft tritt, betroffen. Polizeidirektor Joachim Gutt kündigt Kontrollen an.

Voriger Artikel
Verfolgungsjagd nach Diebstahl im Blumenladen
Nächster Artikel
Der Niedergang der Tierwelt

Ab sofort ist nicht nur das Zeigen von Symbolen der Hells Angels verboten, sondern auch anderer Rockergruppen.

Quelle: dpa

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Bastian Modrow
Lokalredaktion Kiel/SH

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Kriminalität
In Hessen dürfen der geflügelte Totenkopf und der rot-weiße Schriftzug nicht mehr öffentlich gezeigt werden.

Die Anfahrt von Mitgliedern der Hells Angels zu einer Feier im hessischen Kreis Offenbach ist am Abend ruhig und ohne Zwischenfälle verlaufen. Jeder, der zu der Veranstaltung in die Halle wollte, sei kontrolliert worden, sagte Udo Bühler, Sprecher des hessischen Landeskriminalamts.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr