17 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Polizei muss Streit im Flüchtlingsheim schlichten

Kriminalität Polizei muss Streit im Flüchtlingsheim schlichten

Ein Streit um die Nutzung von Waschmaschinen in der Zentralen Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Hamburg-Iserbrook hat die Polizei in Atem gehalten. Die Beamten mussten am Samstagabend mit 15 Streifenwagen und zwei Diensthundeführern anrücken, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Hamburg. Demnach hatten zunächst drei Männer aus Syrien und dem Libanon gestritten, wobei ein Mann aus Syrien geschlagen worden sei. Später am Abend soll im Nachgang ein weiterer Syrer geschlagen worden sein. Der Wachschutz habe versucht zu schlichten - was misslang. Am Ende hätten sich bis zu 70 Menschen beider Streitparteien solidarisiert, so dass die Polizei erneut verständigt wurde.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3