18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Polizei stoppt Auto mit Schüssen in die Reifen

Kriminalität Polizei stoppt Auto mit Schüssen in die Reifen

Die Polizei hat in Wentorf (Amt Sandesneben) ein Auto mit mehreren Schüssen in die Reifen gestoppt. Der Fahrer des Wagens, ein 59-Jähriger, sei davongerast, als eine Polizeistreife ihn in Trittau im Kreis Herzogtum Lauenburg kontrollieren wollte, sagte ein Polizeisprecher am Freitag.

Wentorf. Der Fahrer fuhr mit hohem Tempo und ausgeschalteten Scheinwerfern durch mehrere Ortschaften. Als er in Wentorf einen Streifenwagen rammte, der ihn stoppen wollte, gaben die Beamten mehrere gezielte Schüsse auf die Reifen ab. 

Als die Polizei den Fahrer aus dem Wagen geholt habe, sei er zusammengebrochen, sagte der Sprecher. Der 59-Jährige kam in ein Krankenhaus. Nach ersten Erkenntnissen stand der Mann unter dem Einfluss von Medikamenten und Alkohol. Bei der Verfolgungsfahrt und den Schüssen auf das Auto am Donnerstagabend wurde nach Polizeiangaben niemand verletzt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3