16 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Polizei verhindert Massenschlägerei in Asylunterkunft

Kriminalität Polizei verhindert Massenschlägerei in Asylunterkunft

Mit einem Großeinsatz hat die Hamburger Polizei am Montagabend eine Massenschlägerei in einer Asylbewerberunterkunft im Stadtteil Bahrenfeld verhindert. Auslöser des Streits sei ein betrunkener Serbe gewesen, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Voriger Artikel
Misshandeltem Säugling geht es besser: Kleine Anfrage der CDU
Nächster Artikel
Ein Toter bei Unwetter

Polizeieinsatz.

Quelle: Christian Charisius/Archiv

Hamburg. Der 38-Jährige soll mit zwei Männern und einem Jugendlichen aus dem Kosovo aneinandergeraten sein. Der Sicherheitsdienst der Erstaufnahmeeinrichtung habe zu schlichten versucht. Die Lage drohte zu eskalieren, rund 100 Serben und Kosovaren hätten sich in aggressiver Weise gegenübergestanden. Rund 30 Polizisten griffen ein, Sie trennten beide Gruppen und nahmen den 38-Jährigen sowie einen weiteren Mann in Gewahrsam.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3