18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Polizei veröffentlicht Fotos von mutmaßlichen Fußball-Gewalttätern

Kriminalität Polizei veröffentlicht Fotos von mutmaßlichen Fußball-Gewalttätern

Ein knappes Jahr nach dem von Ausschreitungen begleiteten Drittliga-Spiel zwischen Hansa Rostock und Holstein Kiel sucht die Polizei mit Fahndungsfotos nach gewalttätigen Fußballfans.

Voriger Artikel
Polizeihund hindert Einbrecher an der Flucht
Nächster Artikel
Illegale Verklappung in der Nordsee: Wasserschutzpolizei ermittelt

Polizei sucht mit Fahndungsfotos nach mutmaßlichen Fußball-Gewalttätern.

Quelle: Stefan Sauer/Archiv

Rostock. Das Amtsgericht Rostock habe in der Vorwoche die Veröffentlichung der Fotos von fünf Verdächtigen veranlasst, teilte die Polizei am Donnerstag in Rostock mit. Es bestehe der Verdacht auf Landfriedensbruch. Zwei dieser Personen seien inzwischen eindeutig identifiziert worden. Zu den drei anderen gebe es zwar Hinweise, doch noch keine endgültige Sicherheit.

Am Rande des Spiels im Dezember 2014 hatten mehrere Hundert Fans gegenüber Mannschaft und Verantwortlichen des Vereins ihren Unmut über die sportliche Talfahrt kundgetan. Den auf den Fotos abgebildeten Personen wird vorgeworfen, Zäune und das Tor zur Westtribüne unter massiver Gewaltanwendung aufgebrochen zu haben. Nur durch massive polizeiliche Präsenz hätten körperliche Übergriffe verhindert werden können, hieß es. In der jüngeren Vergangenheit waren zahlreiche gewalttätige Hansa-Anhänger ermittelt, angeklagt und zum Teil auch verurteilt worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3