25 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei zu zwei Einsätzen in Flüchtlingsunterkünften

Migration Polizei zu zwei Einsätzen in Flüchtlingsunterkünften

Zwei Mal ist die Hamburger Polizei am Mittwochabend zu Einsätzen in Flüchtlingsunterkünften im Stadtteil Marienthal ausgerückt. In einer Zentralen Erstaufnahmeeinrichtung habe ein 18-Jähriger zunächst Mobiliar zerstört und dann randaliert, so dass die Einsatzkräfte ihn in Gewahrsam nehmen mussten, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Voriger Artikel
Zusammenstoß mit Fahrrad: 56-Jähriger schwer verletzt
Nächster Artikel
Rettungseinsatz am Hauptbahnhof

Die Polizei musste zu zwei Einsätzen in Flüchtlingesunterkünften ausrücken.

Quelle: Bodo Marks/Archiv

Hamburg. Später habe er versucht, in der Zelle sein T-Shirt in Brand zu setzen.

Bei einem zweiten Einsatz in einer benachbarten Unterkunft war es zu einer Schlägerei zwischen Mitarbeitern zweier Sicherheitsfirmen gekommen. Neben drei Mitarbeitern seien auch zwei Flüchtlinge leicht verletzt worden, die möglicherweise vermitteln wollten, wie ein Polizeipressesprecher mitteilte. Die genauen Hintergründe waren am Donnerstag noch unklar.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Deutsche Presse-Agentur dpa

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3