21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Polizeieinsatz nach Schüssen auf Wasservögel in Hamburg-Billwerder

Kriminalität Polizeieinsatz nach Schüssen auf Wasservögel in Hamburg-Billwerder

Schüsse auf Wasservögel in einem Kleingartenverein in Hamburg-Billwerder haben am Sonntag einen Polizeieinsatz ausgelöst. Wie die Polizei am Montag mitteilte, sah eine Anwohnerin, wie mit Luftgewehren auf die Vögel geschossen wurde.

Hamburg. Herbeigerufene Polizeibeamte nahmen daraufhin sechs Verdächtige im Alter von 23 bis 34 Jahren vorläufig fest. Tote und verletzte Tiere konnten sie aber nicht finden. Anschließend durchsuchten die Beamten eine Gartenlaube und entdeckten dabei weitere Waffen. Ein Teil der Festgenommenen versicherte der Polizei, mit den Luftgewehren nur auf Scheiben und nicht auf Tiere geschossen zu haben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3