23 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Postmitarbeiter demonstrieren vor Hamburger CDU-Zentrale

Tarife Postmitarbeiter demonstrieren vor Hamburger CDU-Zentrale

Die zweite Streikwoche bei der Post im Norden ist mit einer Demonstration Hunderter Beschäftigter in Hamburg zu Ende gegangen. Nach Angaben der Gewerkschaft Verdi zogen am Freitag rund 1000 Postmitarbeiter vor die Hamburger CDU-Zentrale, um dort Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) an seine Verantwortung zu erinnern.

Voriger Artikel
Rentner mit "Enkeltrick" um 20 000 Euro betrogen
Nächster Artikel
Nach Schlackegabel-Attacke auf Kollegen: Haftbefehl

Die Post wird weiter bestreikt.

Quelle: Oliver Berg/Archiv

Hamburg/Kiel/Schwerin. Der Bund müsse als Großaktionär endlich in den festgefahren Konflikt eingreifen und die Arbeitgeber auffordern, ein vernünftiges Angebot zu machen, hieß es.

Unterdessen gingen die Arbeitsniederlegungen unvermindert weiter. "Alle großen Produktionsstätten sind lahmgelegt", sagte Lars-Uwe Rieck von Verdi der Deutschen Presse-Agentur. Die Gewerkschaft hatte den bundesweiten Poststreik bereits am Donnerstag auch in Norddeutschland ausgeweitet. An dem unbefristeten Arbeitskampf beteiligten sich weitere Standorte der Brief- und Paketzustellung in Hamburg, Schleswig-Holstein, und Mecklenburg-Vorpommern. Damit sei die Zahl der Streikenden in den drei norddeutschen Ländern auf mehr als 3500 gestiegen. Bundesweit beteiligen sich laut Verdi inzwischen mehr als 20 000 Mitarbeiter von rund 140 000 Tarifkräften.

Neben Verdi hat nun auch die Kommunikationsgewerkschaft DPV ihre Mitglieder im Regionalverband Nord zu unbefristeten Streiks bei der Post aufgerufen. Der Schwerpunkt liege im Bereich Hamburg, erklärte ein Sprecher. Die zum Beamtenbund gehörende Gewerkschaft ist deutlich kleiner als Verdi. Hauptstreitpunkt im Tarifkonflikt ist die Ausgründung von 49 regionalen Paketgesellschaften. Verdi will erreichen, dass deren mehr als 6000 Boten nicht nach den niedrigeren Tarifen der Logistikbranche bezahlt werden, sondern wieder nach dem Haustarif der Post.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3