18 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Prozess gegen falsche Lehrerin in Kiel gestartet

Prozesse Prozess gegen falsche Lehrerin in Kiel gestartet

In Kiel hat am Mittwoch der Prozess gegen eine ehemalige Beamtin begonnen, die jahrelang mit gefälschten Zeugnissen unterrichtet haben soll. Laut Anklage hatte die 50-jährige aus Wismar weder Hochschulabschluss noch Diplom noch Staatsexamina abgelegt.

Kiel. Von 2008 bis 2013 soll sie sich die Verbeamtung in Schleswig-Holstein und Lehrer-Anstellungen in Mecklenburg-Vorpommern mit gefälschten Papieren erschlichen haben. Ihr wird Betrug und Urkundenfälschung vorgeworfen.

Die alleinstehende Mutter geriet in Verdacht, als ihr neuer Direktor am Möllner Gymnasium ihre Personalakte prüfen ließ. Die Frau wurde Ende 2012 suspendiert, Anfang 2013 wurde der Beamtenstatus aberkannt. Das Schöffengericht will drei Tage verhandeln. Das Urteil wird Mitte Juni erwartet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3