12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Prozess um Giftattacken: Anwalt legt Revision ein

Prozesse Prozess um Giftattacken: Anwalt legt Revision ein

Nach dem Urteil im Potsdamer Prozess um Giftattacken auf ein kleines Mädchen hat der Anwalt des verurteilten Vaters aus Schleswig-Holstein Revision eingelegt. Nun müsse der Bundesgerichtshof entscheiden, sagte Anwalt Matthias Schöneburg am Montag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.

Potsdam. Der 37 Jahre alte Vater war am vergangenen Donnerstag vom Landgericht Potsdam zu 15 Jahren Haft verurteilt worden. Die Richter sprachen ihn wegen versuchten Mordes, gefährlicher Körperverletzung und Misshandlung von Schutzbefohlenen schuldig. Nach Überzeugung des Gerichts hat der Tierpfleger seiner zu Beginn der Taten acht Monate alten Tochter immer wieder "säure- und/oder alkoholhaltige Substanzen" verabreicht, wie sie etwa in Reinigungsmitteln enthalten sind. Der Mann hatte die Vorwürfe bestritten. Sein Anwalt hatte auf Freispruch plädiert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3