9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Haftstrafen nach Betrug mit Röntgen-Kontrastmitteln

Prozesse Haftstrafen nach Betrug mit Röntgen-Kontrastmitteln

Mit falschen Abrechnungen und Verordnungen für Röntgenkontrastmittel hat die Radiologie-Gesellschaft Hanserad Krankenkassen um Millionen betrogen. Der Hauptangeklagte fehlt jedoch im Prozess. Die beiden Mitangeklagten müssen nun trotzdem für lange Zeit in Haft.

Voriger Artikel
Zwei Motorradfahrer sterben bei Verkehrsunfällen
Nächster Artikel
Hamburger Polizei schnappt acht Fahrraddiebe an einem Tag

Hier wurde betrogen: Auf einem Abrechnungsschein steht der Hinweis "Radiologie".

Quelle: Arno Burgi/dpa
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3