19 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Carsten Köthe sendet bald von Sylt aus

RSH Carsten Köthe sendet bald von Sylt aus

Gute Nachrichten für alle Fans von RSH-Moderator Carsten Köthe: Ab Mitte August geht er wieder auf Sendung – mit einer ungewöhnlichen neuen Sendung an einem besonderen Ort.

Voriger Artikel
Karl Dall muss wieder vor Schweizer Gericht
Nächster Artikel
Fall Yagmur: Ermittlungen eingestellt

Carsten Köthe bekommt bald seine eigene Sendung auf Sylt.

Quelle: Frank Peter (Archiv)

Kiel. „Ich werde künftig von Montag bis Freitag in ,RSH auf Sylt mit Carsten Köthe‘ zu hören sein“, verriet der ehemalige Morgenmoderator am Dienstagmittag. Zu hören ist das Programm nur auf der Inselfrequenz 102,8 MHz. Er verspricht seinen Hörern jede Menge Sylter Themen, Typen, Trends und Tipps. „Es wird eine Sendung für alle Fischbrötchenesser, Strandkorbsitzer, Nordwindtrotzer, Luxus-Shopper, Wellenreiter… ach, einfach eine Sendung für alle die hier leben und für alle, die auf der Insel die schönste Zeit des Jahres verbringen“, kündigt Köthe an.  Und: „Ich freue mich sehr auf meine neue Sendung. Jeder weiß, wie sehr meine Frau Miriam und ich Sylt lieben. Als Radiomoderator jetzt eine eigene Sendung für die schönste Insel der Welt jeden Tag neu zu gestalten, ist eine echte Herzensaufgabe“, so Carsten Köthe, der die Sendung gemeinsam mit seiner Frau und RSH-Redakteurin Miriam Köthe aus dem neu eingerichteten R.SH-Studio produzieren wird.

RSH-Programmchef Jens Küffner: „Mit dem Regionalfenster Sylt in Verantwortung eines so bekannten Moderators wie Carsten Köthe, zeigen wir noch mehr Gesicht im Land und stärken unsere Angebotsvielfalt.“ Neben der täglichen Sendung für Sylt wird Köthe aber auch für alle anderen Schleswig-Holsteiner zu hören sein: Ein eigener Internetstream und eine tägliche Rubrik im Programm von RSH sind bereits in Planung.

Carsten Köthe hatte sich Anfang 2014 von den Hörern seiner Morningshow verabschiedet, um sich einer Therapie zu unterziehen. Der 53-Jährige leidet an lymphotischer Leukämie. Im Herbst 2014 kehrte er nach erfolgreicher Behanldung auf den Sender zurück, gab die Nachmittags-Sendung allerdings im April schon wieder ab.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Bastian Modrow
Lokalredaktion Kiel/SH

Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3