16 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Razzien der Soko "Rocker" auf St. Pauli

Kriminalität Razzien der Soko "Rocker" auf St. Pauli

Die Soko "Rocker" hat in Hamburg-St. Pauli wieder mehrere Razzien durchgeführt. Insgesamt 24 mutmaßliche Rocker seien am Donnerstagabend in zwei Lokalen nach Waffen durchsucht worden, teilte die Polizei am Freitag mit.

Voriger Artikel
Goldene Kamera für Dunja Hayali
Nächster Artikel
2015 gewannen Hamburger 78 Millionen Euro im Lotto

Die Sonderkommission «Rocker» führte zwei Razzien in St. Pauli durch.

Quelle: Marcus Brandt/Archiv

Hamburg. Auch Fahrzeuge wurden überprüft. Dabei fanden die Ermittler zwei Messer und einen Teleskopschlagstock. Ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz wurde eingeleitet.

Bereits in der Nacht zum Donnerstag hatte die Polizei sieben Männer aus dem Rockermilieu auf St. Pauli kontrolliert und Stichwaffen beschlagnahmt. Hintergrund sind Auseinandersetzungen zwischen den Mongols und den in Hamburg verbotenen "Hells Angels". Um Eskalationen entgegenzuwirken, hatte die Polizei Anfang Januar die Gründung der Sonderkommission "Rocker" bekannt gegeben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3