4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Saison für Weihnachtssterne gestartet

Feste Saison für Weihnachtssterne gestartet

Die Weihnachtssterne blühen wieder: Wenige Tage vor dem ersten Advent ist in den Blumenläden Hochsaison für das Wolfsmilchgewächs mit dem lateinischen Namen Euphorbia pulcherrima.

Voriger Artikel
Kreis Dithmarschen setzt Tötung von Gänsen fort
Nächster Artikel
Hamburger Planetarium wird am 14. Februar wiedereröffnet

Weihnachtssterne.

Quelle: Sebastian Kahnert/Archiv

Gönnebek. Die wärmeliebende Pflanze wird in vielen Farben und Varianten angeboten. Rot ist nach Angaben der Landwirtschaftskammer auch in diesem Jahr die mit Abstand beliebteste Farbe. Gut 80 Prozent der verkauften Weihnachtssterne seien rot, sagte Kammer-Präsident Claus Heller am Mittwoch in Gönnebek im Kreis Segeberg.

Nach Angaben des Statistikamtes Nord wachsen in Schleswig-Holstein rund 781 000 Weihnachtssterne, etwa die Hälfte davon im Kreis Segeberg.

Der Weihnachtsstern wurde vor rund 200 Jahren aus Mexiko eingeführt. Die Pflanze ist einem Holunderstrauch ähnlich. Sie wird 1,5 Meter hoch und hat bis zu 70 Blüten. In den 1950er Jahren gelang es deutschen Züchtern, Weihnachtssterne als Zimmerpflanze zu kultivieren. Nach Angaben der Vereinigung der Weihnachtsstern-Anbauer gibt es heute rund 150 verschiedene Sorten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3