8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Schlagermove in Hamburg ohne größere Zwischenfälle

Szene Schlagermove in Hamburg ohne größere Zwischenfälle

Nach Deutschlands größter Schlagerkarawane am Samstag in Hamburg hat die Polizei eine positive Bilanz gezogen. Zu größeren Zwischenfällen sei es nicht gekommen, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag.

Hamburg. Rund 200 Menschen wurden mit kleineren Schnittverletzungen, Platzwunden oder wegen übermäßigen Alkoholkonsums ins Krankenhaus gebracht. Dies sei gemessen an der Besucherzahl von 500 000 wirklich wenig, sagte der Sprecher. Zum 16. Mal zog der Schlagermove durch die Straßen und machte die Hansestadt zum Schauplatz für den größten Karneval des Nordens.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3