21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Schwarzfahrer zahlen in Hamburg künftig 60 Euro Bußgeld

Verkehr Schwarzfahrer zahlen in Hamburg künftig 60 Euro Bußgeld

Schwarzfahren wird teurer: Wer ab 1. August im Hamburger öffentlichen Personennahverkehr kein gültiges Ticket vorweisen kann, muss 60 Euro Bußgeld zahlen. Laut Hamburger Verkehrsverbund (HVV) hat der bestehende Beitrag von 40 Euro zunehmend an abschreckender Wirkung verloren.

Voriger Artikel
Lama mit Heimweh nach alter Weide löst Polizeieinsatz aus
Nächster Artikel
Angst vor Gewitter: Flüchtlingszelte werden womöglich geräumt

Schwarzfahrer: Das Bußgeld wird auf 60 Euro /Archiv dpa/lno

Quelle: Christian Charisius

Hamburg. Zeitgleich mit anderen Verkehrsverbünden reagiert der HVV damit auch auf inzwischen deutlich gestiegene Fahrkartenpreise. "Durch Schwarzfahren verlieren wir jährlich rund 20 Millionen Euro an Fahrgeldeinnahmen, welche für den Erhalt und Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs dringend benötigt werden", sagte HVV-Sprecher Rainer Vohl am Freitag. In Hamburg liege die Schwarzfahrerquote bei rund drei Prozent.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3