21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Seenotretter informieren über ihre Arbeit auf Nord- und Ostsee

Schifffahrt Seenotretter informieren über ihre Arbeit auf Nord- und Ostsee

An vielen ihrer insgesamt 54 Stationen an Nord- und Ostsee informiert die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger heute über die oft gefahrvolle Arbeit der Seenotretter.

Voriger Artikel
Tod des Austauschschülers Diren: Eltern erhalten Entschädigung
Nächster Artikel
Nach versuchter Tötung: Polizei fasst mutmaßlichen Räuber

Die DGzRS stellt ihre Arbeit der Öffentlichkeit vor.

Quelle: Bernd Wüstneck/Archiv

Rostock/Laboe/Bremen. Dazu gibt es auch Führungen oder Übungen. Etwa 180 fest angestellte und 800 freiwillige Seenotretter sind rund um die Uhr im Einsatz und in Bereitschaft. Die DGzRS verfügt nach eigenen Angaben über eine Flotte von 60 Kreuzern und Rettungsbooten. 2014 wurden in Nord- und Ostsee 55 Menschen aus akuter Seenot gerettet und 713 Personen vor drohender Gefahren in Sicherheit gebracht. Die Bilanz weist knapp 2200 Einsätze aus, durchschnittlich rückten die Helfer sechsmal pro Tag aus.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3