7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Seglertreffen in Flensburg als "maritimes Bürgerfest"

Schifffahrt Seglertreffen in Flensburg als "maritimes Bürgerfest"

Mit Aktionen und Informationen will das Segelschifftreffen "Flensburg Nautics" zu einem "maritimen Bürgerfest" werden. Vor allem die Marine zeige "Flagge in nie gekanntem Ausmaß", sagte Veranstalter Michael Reinhardt am Dienstag in Flensburg.

Voriger Artikel
Feuerwehr rückt wegen Gasgeruchs an Uni an
Nächster Artikel
Junge auf Amrum vermisst - Polizei bittet um Videos

Die fünfte Auflage des Segelfestes startet am 17. August.

Quelle: C. Rehder/Archiv

Flensburg. Bei dem Treffen von Windjammern, Gaffelseglern und Yachten vom 17. bis 19. August ist die Bundeswehr mit der Fregatte "Rheinland-Pfalz" und dem Minensuchboot "Passau" vertreten. Zudem werden etwa das Waffensystem "Patriot" und der Fuhrpark des Dienstleistungszentrums vorgestellt.

Die Seemannsmission Kiel möchte neue Verbindungsleute in Flensburg anwerben. Die Angler Dampfeisenbahn informiert unter anderem über den angestrebten grenzüberschreitenden Museumsbahnverkehr nach Dänemark. Wer keine Erfahrung hat, kann dennoch bei einem Segelabenteuer auf der Flensburger Förde mitmachen: In Teams treten Teilnehmer gegeneinander an und lösen Aufgaben rund um einen Seeräuber-Schatz. Musikalisch begleitet wird die fünfte Auflage des alle zwei Jahre stattfindenden Seglertreffens von Piratenliedern und Shantys. Die Veranstalter erwarten mehrere zehntausend Besucher.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3