7 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Serie von Brandstiftungen in Elmshorn

Brände Serie von Brandstiftungen in Elmshorn

Eine Serie von Brandstiftungen hat die Feuerwehr in der Nacht zum Sonntag in Elmshorn (Kreis Pinneberg) in Atem gehalten. Zu insgesamt 16 Bränden mussten die Einsatzkräfte im Stadtgebiet ausrücken, berichtete ein Sprecher der Feuerwehr am Morgen.

Elmshorn. Sechs Autos, Teile eines Gebäudeanbaus, ein Sonnenschirm, Planen an einer Großbaustelle und ein Carport hatten unter anderem in Flammen gestanden. Verletzt worden ist dabei niemand. Polizei und Feuerwehr gehen von Brandstiftung aus. "Da muss irgendein Spaßvogel unterwegs sein", sagte der Sprecher.

Einen größeren Brand hatte es in einem Gebäudeanbau in einer Fußgängerzone mit Geschäften und Wohnungen gegeben. Die Flammen griffen auf die Dachkonstruktion über. Das Feuer habe sich aber hauptsächlich auf den Außenbereich konzentriert, das Gebäude sei nicht komplett ausgebrannt. Wie hoch der entstandene Schaden ist, war zunächst unklar.

Der erste Notruf ging bei der Feuerwehr gegen 2.30 Uhr ein. Bis 5.30 waren 46 Einsatzkräfte mit zehn Fahrzeugen im Dauereinsatz. Auch die Polizei war mit vielen Kräfte vor Ort und zeigte eine erhöhte Präsenz. Der oder die Täter konnten aber zunächst nicht gefasst werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3