16 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Spargelbauern trotz geringerer Erntemengen zufrieden

Agrar Spargelbauern trotz geringerer Erntemengen zufrieden

Trotz geringerer Erntemengen wegen der kühlen Witterung sind Schleswig-Holsteins Spargelbauern mit der zu Ende gehenden Saison zufrieden. Nach ersten Schätzungen seien seit dem 20. April rund 1600 Tonnen geerntet worden, teilte die Landwirtschaftskammer am Freitag mit.

Voriger Artikel
CrazyCar: Fachhochschule ist Zentrum kleiner Roboter-Autos
Nächster Artikel
Polizei schnappt 50-jährigen Raser in Hamburg

Die Spargelsaison geht zu Ende.

Quelle: Wolfram Kastl/Archiv

Rendsburg. Das sind rund zehn Prozent weniger als im langjährigen Durchschnitt und 20 Prozent weniger als im sehr guten Erntejahr 2014. Die Spargelernte hatte in diesem Jahr rund zwei Wochen später als im Vorjahr begonnen. Sie geht traditionell am 24. Juni zu Ende. Dann können sich die mehrjährigen Pflanzen regenerieren und im folgenden Jahr wieder genügend Sprossen entwickeln.

Wegen der geringeren Erntemenge und des gesetzlichen Mindestlohns für die Erntehelfer kostete das Kilo Spargel in diesem Jahr zwischen 50 Cent und einem Euro mehr als im Vorjahr, hieß es. Die Verbraucher hätten die höheren Preise aber akzeptiert, sagte eine Sprecherin der Landwirtschaftskammer. Besonders während der Feiertage im Mai war der Absatz sehr gut. Mancherorts sei die Nachfrage sogar höher als das witterungsbedingt knappe Angebot gewesen, sagte die Sprecherin.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3