6 ° / -2 ° Regenschauer

Navigation:
Fliegerbombe entschärft

Hamburg Elbbrücken Fliegerbombe entschärft

Eine Bombenentschärfung nahe den Hamburger Elbbrücken wird für viele Auto- und Bahnfahrer zur Geduldsprobe. Mitten im Nachmittagsverkehr muss der Kampfmittelräumdienst einen gefährlichen Blindgänger unschädlich machen.

Voriger Artikel
Heringstage starten Mitte Mai
Nächster Artikel
Ein paar Züge fahren noch

Für die Entschärfung müsse ab 15.30 Uhr das Gelände im Umkreis von 300 Metern evakuiert werden. Auch die Elbbrücken müssten voraussichtlich eine Stunde lang gesperrt werden.

Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Bombenfunde
Foto: Diese amerikanische Fliegerbombe wurde auf dem Ostufer entschärft. Die Einsätze der Kampfmittelräumer häufen sich.

Mehr als 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs leidet Kiel noch unter den Folgen des damaligen Dauerbombardements. Da immer häufiger der Kampfmittelräumdienst anrücken muss, verzögern sich große Bauprojekte in Kiel nach Angaben der Stadt nicht nur erheblich, sie werden auch deutlich teurer.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr