23 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Auto fährt in Gruppe: Fünf Verletzte

St. Peter-Ording Auto fährt in Gruppe: Fünf Verletzte

Schock im Ferienort St. Peter-Ording an der Nordsee: Eine Autofahrerin verliert die Kontrolle über ihr Fahrzeug und fährt in eine Fußgängergruppe. Mehrere Menschen werden verletzt, unter anderem drei kleine Kinder.

Voriger Artikel
Rechtes Alsterufer siegt in traditionellem Schulschachturnier
Nächster Artikel
Die Spargelsaison ist eröffnet

Großeinsatz in St. Peter-Ording: Fünf Rettungswagen, zwei Notärzte und ein Rettungshubschrauber waren vor Ort.

Quelle: dpa/Wolfgang Runge

St. Peter-Ording. Fünf Urlauber sind bei einem Verkehrsunfall im Nordsee-Badeort St. Peter-Ording verletzt worden, darunter drei Kinder. Eine 77 Jahre alte Frau habe eines Fahrfehler begangen und ihr Auto in die Familie gesteuert, sagte der Flensburger Polizeisprecher Matthias Glamann am Mittwoch.

Die Autofahrerin verlor demnach am Dienstagabend beim Abbiegen auf einen Parkplatz die Kontrolle über ihren Wagen. Sie fuhr etwa 40 Meter auf dem Gehsteig weiter, streifte ein geparktes Auto und knickte ein Verkehrsschild ein, bevor sie in die Gruppe Urlauber aus Niedersachsen fuhr, die vor einem Laden stand.

Bei dem Unfall wurden der 37 Jahre alte Familienvater und die 59-jährige Großmutter schwer verletzt. Die beiden drei und fünf Jahre alten Töchter waren mit Rollern unterwegs. Sie wurden ebenso wie ein einjähriges Baby leicht verletzt. Ärzte diagnostizierten bei den Kindern unter anderem Hämatome, hieß es. Die 77-jährige Unfallfahrerin erlitt einen Schock.

Die Rettungskräfte waren unter anderem mit fünf Rettungswagen, zwei Notarztfahrzeugen und dem Rettungshubschrauber Christoph 12 vor Ort. Nach Angaben der Polizei wurde ein Sachverständiger zur weiteren Klärung des Unfallhergangs hinzugezogen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE