16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Stadionwache auf Heiligengeistfeld nimmt Arbeit auf

Polizei Stadionwache auf Heiligengeistfeld nimmt Arbeit auf

Auf dem Hamburger Heiligengeistfeld gibt es wieder eine Stadionwache. Ihre erste Aufgabe auf dem Gelände wird das erste Public-Viewing zur Fußball-EM am Sonntag sein, wie am Montag mitgeteilt wurde.

Voriger Artikel
Mit Keschern und Netzen: Biologen zählen Wildbienen
Nächster Artikel
Hotelbrand: Mutmaßlicher Serien-Brandstifter in Verdacht

Vorbereitungen zum Public Viewing auf dem Heiligengeistfeld.

Quelle: Bodo Marks/Archiv

Hamburg. Dann spielt Deutschland abends gegen die Ukraine (21.00 Uhr). Zuvor sind die Begegnungen Türkei-Kroatien und Polen-Nordirland auf Großbildleinwänden zu sehen.

Innensenator Andy Grote (SPD) und Polizeipräsident Ralf Martin Meyer nahmen die Einrichtung mit einer symbolischen Schlüsselübergabe an die Wache 16 quasi in Betrieb. Der Außenposten auf dem Heiligengeistfeld gehört zu der Hauptwache, die für das Karolinen- und Schanzenviertel sowie St. Pauli-Nord zuständig ist. Er ist besetzt, wenn im Millerntor-Stadion gespielt wird oder der Dom, der Hamburger Jahrmarkt, läuft.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3