25 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Starker Wettbewerb um Deutschen Radiopreis in Hamburg

Medien Starker Wettbewerb um Deutschen Radiopreis in Hamburg

Der Deutsche Radiopreis steht bei den Hörfunkmachern hoch im Kurs: 137 Programme haben in diesem Jahr ihre besten Produktionen in den Wettbewerb geschickt, 366 Einreichungen (2014: 361) seien wieder ein Rekord, berichtete der Beiratsvorsitzende des Radiopreises und NDR-Programmdirektor Hörfunk, Joachim Knuth, am Dienstag in Hamburg.

Hamburg. "Das zeigt, wie vielfältig, aber auch wie regional weit verzweigt die Branche ist", sagte Knuth. Die Preisverleihung mit der Moderatorin Barbara Schöneberger geht am 3. September zum sechsten Mal in der Hansestadt über die Bühne.

Stifter des Deutsche Radiopreises sind die Hörfunkprogramme der ARD, Deutschlandradio und die Privatradios in Deutschland.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Deutsche Presse-Agentur dpa

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3