25 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Stickstoffdioxid-Belastung an Kieler Theodor-Heuss-Ring

Umweltverschmutzung Stickstoffdioxid-Belastung an Kieler Theodor-Heuss-Ring

An mehr als jeder zweiten Messstation an stark befahrenen Straßen wurde 2016 der Stickstoffdioxid-Grenzwert von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter im Jahresmittel überschritten - auch in Kiel. Der stark befahrene Theodor-Heuss-Ring in Schleswig-Holsteins Landeshauptstadt rangierte mit 65 Mikrogramm pro Kubikmeter bundesweit auf dem vierten Rang, wie das Umweltbundesamt (UBA) ermittelte.

Voriger Artikel
Jeweils unverletzt: Zwei Gleisunfälle in Hamburg
Nächster Artikel
Hamburg bundesweit auf Platz 6 bei Luftverschmutzung

Messgeräte einer Feinstaubmessstation.

Quelle: Franziska Kraufmann/Archiv

Kiel/Dessau-Roßlau. Schlecht waren die Werte aber auch in Hamburgs Habichtstraße. Mit 62 Mikrogramm ergab die dortige Messstation den sechshöchsten Wert.

Die bundesweit höchsten Werte gab es laut Umweltbundesamt in Stuttgart (Am Neckartor) mit 82 Mikrogramm pro Kubikmeter, in München (Landshuter Allee, 80 Mikrogramm) und in Reutlingen (Lederstraße Ost, 66 Mikrogramm). An 57 Prozent der Messstationen an stark befahrenen Straßen überschritten die Werte 2016 im Jahresmittel den Grenzwert.

"Seit Jahrzehnten gefährdet Stickstoffdioxid unsere Gesundheit", teilte UBA-Präsidentin Maria Krautzberger am Dienstag mit. Schuld seien vor allem Diesel-Autos. Dass die Gemeinden besonders schmutzige Diesel weiter nicht aus den Innenstädten verbannen, könne "nicht akzeptiert werden".

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3