18 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Streit unter Schülern: Polizei vernimmt erste Zeugen

Kriminalität Streit unter Schülern: Polizei vernimmt erste Zeugen

Im Fall eines eskalierten Streits an einer Schule in Hamburg-Billstedt hat die Polizei erste Zeugen verhört. Die Vernehmungen seien noch nicht abgeschlossen, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag.

Voriger Artikel
Zoll stellt 7500 gefälschte Designer-Sportschuhe sicher
Nächster Artikel
Sonderschau: "Rungholt. rätselhaft und widersprüchlich"

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Quelle: Friso Gentsch/Archiv

Hamburg. Der Streit zwischen einem 16- und 17-Jährigen habe sich aufgrund einer Nichtigkeit entwickelt. Bei der Auseinandersetzung am Dienstag waren mehr als 20 Schüler beteiligt. Mehrere mutmaßlich Beteiligte kamen in ein Krankenhaus, konnten dieses aber nach kurzer Zeit wieder verlassen. Gegen die acht mutmaßlichen Haupttäter wurde eine Strafanzeige wegen Verdacht auf Körperverletzung gestellt.

Bei dem Streit am Dienstag soll ein 16-Jähriger mit einem Klappmesser, ein weiterer mit einer Gürtelschnalle verletzt worden sein. Jemand soll zudem eine Schusswaffe gezückt haben. Auch eine Lehrerin wurde bei dem Streit verletzt. Acht Schüler wurden festgenommen, kamen aber nach kurzer Zeit wieder frei.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3