8 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Studie: Kein Akademiker-Mangel in Hamburg

Bildung Studie: Kein Akademiker-Mangel in Hamburg

Für den Hamburger Arbeitsmarkt mit wissensintensiven und hochtechnologischen Branchen scheint der Bildungssektor auf den ersten Blick gerüstet: Bezogen auf die Bevölkerung sei der Anteil der Akademiker von knapp 25 Prozent im Jahr 2000 auf rund 43 Prozent im Jahr 2014 gestiegen, teilte das Hamburgische Weltwirtschaftsinstitut (HWWI) am Mittwoch mit.

Voriger Artikel
Landesweiter Schafmarkt startet in Husum
Nächster Artikel
Ex-Bürgermeister Henning Voscherau ist tot

Ein Turm aus Bausteinen, der ohne Fachkräfte zusammenbricht.

Quelle: Stephanie Pilick/Archiv

Hamburg. Darunter seien aber auch Rentner und nicht erwerbstätige Menschen. Unter allen sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten seien Akademiker mit einem Anteil von rund einem Fünftel heute noch in der Minderheit. Dennoch sei in der Hansestadt nicht mit einem Mangel an Hochqualifizierten zu rechnen, ergänzten die HWWI-Ökonomen.

Insbesondere jüngere Berufseinsteiger verfügten deutlich häufiger als ältere über einen Hochschulabschluss. Ein Engpass könnte sich eher bei nicht-studierten Fachkräften ergeben. Das HWWI erstellte die Studie im Auftrag der Hamburger Sparkasse.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3