16 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Studio-Hamburg-Nachwuchspreise für "Tatort"-Jungschauspieler

Medien Studio-Hamburg-Nachwuchspreise für "Tatort"-Jungschauspieler

Die Newcomer Elisa Schlott und Yasin el Harrouk sind die Gewinner der Studio-Hamburg-Nachwuchspreise als beste Jungschauspieler. Die Berlinerin und der Stuttgarter nahmen bei der Verleihung am Dienstagabend in Hamburg die Günter-Strack- Fernsehpreise für Nachwuchsdarsteller entgegen.

Voriger Artikel
SEK-Einsatz in Itzehoe: Waffen in der Wohnung
Nächster Artikel
Verteidiger-Plädoyer im Prozess um Mord an Nachtportier

Neben Elisa Schlott bekam auch Yasin el Harrouk Preis als bester Jungschauspieler.

Quelle: A. Heimken

Hamburg. Beide sicherten sich die Auszeichnungen mit Hauptrollen in "Tatort"-Krimis: Die 21-jährige Elisa Schlott hatte als Drogenmädchen in "Borowski und der Himmel über Kiel" für Aufsehen gesorgt. Yasin el Harrouk, Jahrgang 1991, überzeugte als "Wüstensohn" im gleichnamigen Fall aus München. 

Die Nachwuchspreise der Produktionsfirma Studio Hamburg sind insgesamt mit 45 000 Euro dotiert und richten sich in Kategorien wie Drehbuch, Regie und Produktion an Absolventen deutschsprachiger Filmhochschulen. Die Günter-Strack-Fernsehpreise sind Bestandteil der Verleihung und für den Schauspielernachwuchs reserviert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3