4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Fischmarkt in Hamburg überspült

Sturmflut Fischmarkt in Hamburg überspült

Nach dem verheerenden Sturmtief «Herwart» vor drei Wochen erleben die Hamburger am Sonntag erneut eine Sturmflut. Der Fischmarkt sei am Morgen teilweise überspült gewesen, sagte ein Feuerwehrsprecher.

Voriger Artikel
Forscher ruft zu "digitaler Diät" auf
Nächster Artikel
Polizei eskortiert Schwan in Hamburg

Der Fischmarkt mit der Fischauktionshalle stand bereits Ende Oktober während einer Sturmflut unter Wasser.

Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa (Archiv)

Hamburg. Jedoch ist der vorübergehende Elbe-Pegel von eineinhalb Metern über dem mittleren Hochwasser nicht mit dem vor drei Wochen vergleichbar. Feuerwehr und Polizei verzeichneten bis zum Sonntagmorgen keine Einsätze wegen der Sturmflut.

Am späten Nachmittag dürfte die Elbe erneut einen Stand von eineinhalb Metern über dem mittleren Hochwasser erreichen, wie aus einer Sturmflut-Warnung des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie hervorgeht. Hierfür werde die Polizei entsprechende Maßnahmen ergreifen, sagte ein Sprecher. So werden die Beamten unter anderem am Fischmarkt Ausschau nach Fahrzeugen halten, die vom Wasser eingeschlossen sind und abgeschleppt werden müssen.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3