5 ° / 1 ° Schneeschauer

Navigation:
Tod durch Sauerstoffmangel

„Suntis“-Untersuchung Tod durch Sauerstoffmangel

Der rätselhafte Tod von drei Seeleuten auf dem Itzehoer Frachter „Suntis“ ist geklärt. Im englischen Hafen Goole waren die Seeleute am 26. Mai 2014 leblos in einem Zwischendeck des Schiffes gefunden worden. Trotz Wiederbelebungsversuche starben alle drei Seeleute später im Krankenhaus.

Voriger Artikel
Zwei Taxifahrer in Hamburg überfallen
Nächster Artikel
Schon Kinder greifen zur E-Zigarette

Der Itzehoer Frachter "Suntis" fuhr am Sonnabend mit Holz aus Schweden über den Nord-Ostsee-Kanal nach England.

Quelle: Frank Behling
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE