18 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Taucher heben Schrottstücke aus der Alster

Umwelt Taucher heben Schrottstücke aus der Alster

Hamburg (dpa/lno) - Ein Faxgerät, ein Mofa-Rahmen, 13 Fahrräder, drei Einkaufswagen - das und einiges mehr fischten 16 Taucher von Polizei, DLRG und Feuerwehr am Donnerstag bei der Aktion "Hamburg räumt auf" aus der Alster.

Voriger Artikel
Polizei nimmt mutmaßlichen Machetenräuber von Lübeck fest
Nächster Artikel
Fußgänger wird bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt

Taucher der Feuerwehr bergen Müll aus einem Kanal.

Quelle: Daniel Reinhardt

Rund zwei Stunden dauerte die Müllsuche zwischen Skagerak- und Hindenburgbrücke in Hamburg-Alsterdorf. Bei zehn Grad Wassertemperatur und schlechter Sicht tasteten die Taucher sich bis zu drei Meter tief. Helfer zogen die Fundstücke mit Seilen und einem Feuerwehrkran an Land. Schon seit 16 Jahren wird jedes Jahr im Frühjahr eine Stelle der Alster von Tauchern aufgeräumt. In den vergangenen Jahren wurden bereits Tresore, ein Motorrad und ein Münzfernglas gefunden. Die gesamte Aktion "Hamburg räumt auf" geht noch bis zum 10. April.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3