17 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Tausende Motorradfahrer feiern "Mogo" im Michel

Kirche Tausende Motorradfahrer feiern "Mogo" im Michel

Tausende Motorradfahrer sind am Sonntag zum Hamburger Mogo im Michel gekommen. Der Motorradgottesdienst stand unter dem Motto "Trau Dich!". Das sei keine Aufforderung, noch waghalsiger zu fahren, sagte der neue Mogo-Pastor Lars Lemke (52) in seinem vorab verbreiteten Predigttext.

Voriger Artikel
Naturschauspiel: Trottellummen springen wieder
Nächster Artikel
Fahndung nach Überfall auf Hamburger Juwelier

Motorräder parken vor der Michaeliskirche.

Quelle: Axel Heimken/Archiv

Hamburg. Es gehe vielmehr um den Mut, Gottes Spuren im eigenen Leben zu entdecken, sich klar zu machen, "wie oft schon jemand für dich gebremst hat". Lemke sprach über die biblische Geschichte von Petrus, der über das Wasser auf Jesus zugeht und dabei unterzugehen droht, weil ihn Angst überkommt. Aber sein Hilferuf werde erhört, Jesus halte ihn mit der Hand, betonte Lemke. Diese Erfahrung könne Mut machen, auf Gott zu vertrauen.

Es war der erste Motorradgottesdienst von Lemke im Michel, der dabei von Bischöfin Kirsten Fehrs in sein neues Amt eingeführt werden sollte. Im Anschluss wollen die Besucher in einem Konvoi über die A7 nach Kaltenkirchen (Kreis Segeberg) fahren. Die Autobahn und zahlreiche Straßen rund um den Michel sind dafür gesperrt. Auf dem Parkplatz des Möbelhauses Dodenhof sind Live-Konzerte und Stunt-Shows geplant.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3