7 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Taxi fährt ungebremst in Pferd

Ein Schwerverletzter Taxi fährt ungebremst in Pferd

Bei einem Zusammenstoß von einem Taxi mit einem Pferd ist in der Nacht zum Mittwoch ein Mann bei Keitum auf Sylt lebensgefährlich verletzt worden. Der 60 Jahre alte Fahrer war vermutlich ungebremst auf der Kreisstraße 117 im Kreis Nordfriesland mit seinem Auto in das Tier gefahren, wie ein Sprecher der Polizei in Harrislee sagte.

Voriger Artikel
Gestohlene Fahrräder blockieren U-Bahn
Nächster Artikel
Lange Nacht in Stade mit Lampionfahrten und Ausstellungen

Ein Taxi (hier ein Symbolbild) ist auf Sylt ungebremst in ein Pferd gefahren.

Quelle: dpa

Sylt. Der Fahrer wurde leicht verletzt - sein 36 Jahre alter Beifahrer wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus auf dem Festland gebracht. Das Pferd starb an seinen schweren Verletzungen. Die Unfallursache war zunächst unklar.

Voriger Artikel
Nächster Artikel